Frau beim Nordic Walking

Nordic Walking Technik

Einsteiger sollten im flachen Gelände mit dem Training beginnen. Durch die ergonomisch geformten Handschlaufen, die noch individuell einstellbar sind, ist der gute Sitz der Stöcke möglich. Achten Sie bei den Stöcken auf links und rechts. Sie führen ihre Hand von unten in die Schlaufe, umfassen den Griff und befestigen den Klettverschluss über dem Handrücken. An der kleinen Schlaufe oben an dem Nordic Walking Stock können Sie mit dem Klemmkeil die Entfernung vom Griff zur Handfläche einstellen. So ist gewährleistet, dass auch bei geöffneter Hand der Stock an dieser bleibt. Walken Sie zuerst ohne Stockeinsatz, indem Sie wie beim Spazierengehen die Arme neben dem Körper pendeln lassen. Die Hände sind zunächst nur passiv in den Schlaufen. Die Stöcke schleifen über den Boden und Sie gehen aufrecht mit größer werdenden Schritten. Gelingt Ihnen die Arm- und Beinkoordination, dann führen Sie die Arme weiter nach vorne bis etwa Brusthöhe und schieben nun mit leichtem Druck den Stock nach hinten. Dabei sollten die Griffe nicht fest umklammert sein. Walking ist eine Sportart mit zyklischem Bewegungsablauf. Wird die linke Ferse aufgesetzt, dann hat immer der rechte Stock Bodenberührung und die rechte Ferse, wenn der linke Stock aufsetzt. Die Stöcke werden nah am Körper geführt. Beim Aufsetzen auf den Untergrund ist etwas Widerstand spürbar. Diesen erhöhen Sie, indem Sie die Spitze der Stöcke nun ein wenig kräftiger in den Boden drücken. Bereits jetzt werden Sie feststellen, dass Sie schneller werden. Durch die Verlängerung der Schritte wird sich die Geschwindigkeit erhöhen. Diese Bewegungsabläufe werden Sie nach einigen Trainingseinheiten verinnerlicht haben. Ist Ihnen die Technik mittlerweile besser vertraut, dann sollten Sie die Griffe nicht permanent umklammert halten, sondern öffnen die Hände hinter dem Körper. Dies machen Sie immer dann, wenn Sie den hintersten Abdruck-Punkt erreicht haben. Auf diese Art verhindern Sie, dass Ihre Hand-, Arm- und Schultermuskulatur verspannt.